Monat 2
Share Button

Die Vor- und Nachteile besitzt ein LCD-Projektor

Alexander, Februar 8, 2015

LCD-Projektoren verfügen heutzutage über 3 Chips zur Bilderzeugung. Und zwar ein Chip für jede Primärfarbe – also für Rot, Grün und Blau. Im Gegensatz zur Ein-Chip-DLP-Technik werden die Farben daher nicht sequentiell projiziert, sondern können gleichzeitig dargestellt werden. Der Regenbogen-Effekt tritt aus diesem Grund nicht auf. Die 3 Chips müssen aber so ausgerichtet sein, dass die 3 Bilder deckungsgleich auf die Leinwand projiziert werden. Ist das nicht der Fall, können Farbsäume und Farbwolken (Shading) entstehen, die auch auf übliche Sitzabstände zu sehen sind. Zudem nimmt dann die Bildschärfe ab. LCD-Projektoren funktionieren ähnlich wie ein „Dia/Film-Projektor“. Die Lampe strahlt von hinten durch die LCD-Chips hindurch. Dadurch kann auf der Leinwand ein Raster (Grit) zu sehen sein – das wie ein Fliegengitter aussieht.
Der On/Off-Kontrast kann deutlich höher ausfallen als bei DLP-Projektoren, weil LCDs ab Werk momentan einen höheren nativen On/Off-Kontrast besitzen/ermöglichen. Während DLP-Projektoren einen nativen On/Off-Kontrast bis 3500:1 ermöglichen, beträgt der native On/Off-Kontrast von LCD-Heimkino-Projektoren bis 8500:1.

Epson EH-TW5200_MBR1208